Sie sind im Begriff eine externe Seite zu öffnen. Deren Inhalte sind möglicherweise nicht für alle Benutzer verfügbar.

Instagramer des Monats im Januar

Auf English oder Français lesen

Zuallererst möchte ich Euch alles Gute fürs neue Jahr wünschen. Ich hoffe, 2021 wird ein glückliches und gesundes Jahr für Euch alle. Mein Name ist Mikael Doutor Garcia, ich bin 25 Jahre alt, komme aus Portugal und lebe zurzeit in Genf mit meinen drei kleinen Vögeln. Meine Eltern und meine Schwester leben in Neuchâtel. Ich arbeite seit fast drei Jahren bei SWISS – naja, ich habe bis jetzt noch keinen einzigen Tag gearbeitet, denn für SWISS zu arbeiten war und ist ein Traum.

Seit ich 6 Jahre alt war, habe ich den Flugzeugen am Himmel nachgeschaut und träumte davon, einmal für eine Airline zu arbeiten.

Meine Kindheit war nicht einfach, da ich Lernprobleme hatte (Legasthenie, Dysphasie etc.). Einige Lehrer in der Schule sagten mir: „Vergiss es, du wirst niemals Flugbegleiter werden“. Irgendwann haben sie beschlossen, meinen Deutsch- und Englischunterricht zu streichen, damit ich mich nur noch auf die französische Sprache konzentrieren konnte. Diese Entscheidung hatte viele Konsequenzen für mein Leben. Mein Ziel war jedoch immer klar: Ich wollte Cabin Crew Member bei SWISS werden, trotz aller Herausforderungen.

Im Jahr 2011 beendete ich die Schule und begann eine AFP (Attestation Fédéral Professionnel) im Krankenhaus von Yverdon-les-Bains als „employé en intendance“ in der Geburtshilfe. Meine Aufgaben waren die Reinigung der Zimmer, der Service in der Cafeteria und in der Wäscherei, Administration und Kochen. Nach drei Jahren und einer erfolgreichen Prüfung entschied ich mich, ein CFC (Certificat Fédéral Capacité) in einem Altenheim in Neuchâtel zu absolvieren. Es war eine großartige Erfahrung – sich um ältere Menschen zu kümmern ist ein Geschenk, ich habe jeden Moment mit ihnen genossen und werde diese Zeit immer in meinem Herzen behalten. Sobald ich heute ältere Passagiere an Bord sehe, kümmere ich mich immer besonders um sie.

Drei Jahre später entschied ich mich, die Schweiz zu verlassen, um für 6 Monate in Eastbourne (Südengland) zu leben um meine Englischkenntnisse zu verbessern, und im selben Jahr bewarb ich mich für den Job als Flugbegleiter. Jetzt lerne ich Deutsch und werde auch mit Italienisch anfangen – nichts ist unmöglich, wenn man an sich selbst glaubt.

Ich hoffe, Ihr werdet meine Geschichten in diesem Monat genießen und ich freue mich darauf, meine Leidenschaft mit Euch zu teilen.

Mikael Doutor Garcia