Sie sind im Begriff eine externe Seite zu öffnen. Deren Inhalte sind möglicherweise nicht für alle Benutzer verfügbar.

Instagramer des Monats im Oktober

Auf English oder Français lesen

Ich heisse Robin, arbeite seit vier Jahren bei SWISS und bin seit kurzem lizenzierter Flugzeugmechaniker B1. Ich werde Euch im Oktober als @flyswiss Instagramer des Monats in meinen Alltag mitnehmen.  

Seit meiner Kindheit gehört meine grosse Leidenschaft der Aviatik und ich war schon damals interessiert an den mechanischen und elektrischen Systemen von Flugzeugen. Meine Luftfahrtkarriere begann 2011. Nach einer erfolgreichen Ausbildung hatte ich die Chance für einige Zeit ins Ausland zu gehen, um in Grossbritannien zu arbeiten. 2016 trat ich schliesslich der SWISS Familie bei. Ich bin derzeit dabei, mein Diplom in “Aircraft Engineering” zu erlangen.   

Mein aktueller Arbeitsplatz befindet sich am Flughafen Zürich im Hangar 3, der Hauptbasis unserer Langstreckenflugzeuge, sowie im Hangar 2 wo wir die Kurzstreckenflotte der SWISS unterhalten.  

Es hat für uns höchste Priorität, dass sich unsere Flotte stets in einem technisch einwandfreien Zustand befindet. Ein Flugzeug besteht aus mehreren Millionen Einzelteilen. Um dieses hochkomplexe System mit all seinen mechanischen und elektronischen Komponenten jederzeit in bestem technischem Zustand zu halten, arbeiten wir mit einem ausgeklügelten System von Wartungsarbeiten.  

Jedes SWISS Flugzeug wird vor jedem Flug einer strengen technischen Kontrolle („Preflight Check“) unterzogen. Zudem werden in präzisen Intervallen umfangreiche Wartungsarbeiten durchgeführt. Wir bei SWISS führen folgende Kontrollen an unserer (und unserer Schwesterairline Edelweiss’) gesamten Flotte durch:   

  • Täglicher Check (Kontrolle der einzelnen Funktionen, Inspektion der Reifen und Bremsen, Nachfüllen von Öl und Hydraulikflüssigkeiten, Sichtprüfung der Kabine und äusseren Beschaffenheit der Flugzeuge  
  • Wöchentliche Kontrolle (Kombination aus täglicher Kontrolle und zusätzliche Aufgaben)  
  • A-Checks (allgemeine Inspektion der Innen- und Außenseite, Überprüfung der Triebwerke, Funktionstests der verschiedenen Computer. Zudem wird die Kabine wieder in einen Top-Zustand gebracht. Diese umfangreiche Kontrolle findet alle 800 – 1000 Flugstunden statt)  

Zusätzlich zu diesen regelmässigen Checks kümmern wir uns auch um die Behebung von Störungen bei ungeplanten Vorfällen die jederzeit auftreten können, wie z.B. Vogelschlag nach dem Start oder Blitzeinschlag. Hingegen werden die sehr grossen Wartungschecks von externen Firmen durchgeführt. Dabei wird das Flugzeug während mehreren Wochen praktisch komplett auseinandergenommen. Ab 2021 werden wir die sogenannten C-Checks für unsere Airbus A220 Flotte selbst durchführen. Was ein C-Check ist erkläre ich Euch im Oktober auf Instagram, also stay tuned.   

Ich freue mich sehr, Euch einen Einblick in die Welt der Flugzeugwartung bei SWISS zu geben.   

Euer Robin