Sie sind im Begriff eine externe Seite zu öffnen. Deren Inhalte sind möglicherweise nicht für alle Benutzer verfügbar.

Fliegen mit Kind und Baby

Auf English oder Français lesen

Dem Familienalltag zu Hause einfach mal entkommen – Ferien mit Kindern sind eine tolle Möglichkeit dafür. Damit die Flugreise für Eltern und Kinder entspannt wird, ist eine gute Vorbereitung wichtig. Wir möchten Dir dabei helfen. Egal, ob Du das erste Mal mit Kind fliegst oder bereits Erfahrungen gesammelt hast – wir haben die wichtigsten Informationen und Tipps für Flugreisen mit Kindern für Dich zusammengefasst: Schritt für Schritt, von der Vorbereitung über den Flug bis zur Ankunft am Reiseziel. Nutze unsere Checkliste für Ferien mit Kind und Baby, um den Flug und die gesamte Reise spielend zu meistern.

Vor dem Flug

Kinder benötigen zum Reisen grundsätzlich einen Kinderreisepass oder eine Identitätskarte. Ein Eintrag in die Ausweispapiere der Eltern ist nicht möglich. In der zuständigen Passstelle kannst Du den Kinderreisepass beantragen oder verlängern.

Informiere Dich frühzeitig, ob für Dein Reiseziel besondere Impfungen empfohlen werden und welche Reisedokumente Du benötigst. Auf swiss.com findest Du nützliche Informationen zu Einreisebestimmungen.

Damit Deine Familie umfassend abgesichert ist und bei Bedarf eine optimale medizinische Versorgung erhält, empfiehlt es sich, vor dem Reisen mit Baby oder Kind die Krankenkasse zu kontaktieren. Schliesslich sind neue Orte aufregend und müssen ausgiebig erkundet werden – beim Herumtollen kann schnell etwas passieren. Zudem reagieren Kinder oft empfindlicher auf Reize wie Sonne, Luftfeuchtigkeit und Höhe. Informiere Dich deshalb bei Deiner Versicherung über die Leistungen im Ausland und schliesse bei Bedarf eine Reisekrankenversicherung ab (z.B. bei unserem Partner Allianz).

Steht die Reise kurz bevor? Checke den Gesundheitszustand Deines Kindes. Fühlt es sich unwohl oder bist Du unsicher, ob es reisefähig ist, solltest Du vor dem Flug den Kinderarzt zurate ziehen. Hat Dein Kind oder Baby starken Schnupfen, ist vom Fliegen abzuraten. Auch bei hohem Fieber und kurz nach einer Operation sollten Kinder nicht fliegen.

Zum Wohlfühlen

Besonders wichtig: Fliegen kann für Kinder ein Abenteuer, aber auch beängstigend sein. Gerade wenn Du das erste Mal mit Deinem Kind fliegst, solltest Du es frühzeitig darauf vorbereiten. Wecke die Lust auf den bevorstehenden Flug und erkläre, was vorher, nachher und währenddessen passiert.

Eine ungewohnte Umgebung kann beängstigend sein. Das liebste Plüschtier hilft dabei, die Angst zu nehmen und eine Wohlfühlatmosphäre zu schaffen. Packe auch die Kuscheldecke in das Handgepäck, wenn Du mit Deinem Kind fliegst. Sie gibt ein gutes Gefühl und hilft, wenn es im Flugzeug etwas kühler sein sollte. Macht es Euch gemeinsam bequem. Gehört für Dich das Ausziehen der Schuhe dazu, ist das kein Problem. Mit dicken Socken bleiben die Füsse warm. Zum Wohlfühlen gehört vielleicht auch der Lieblingssnack.

Buchen für Kinder und Babys

Fliegst Du mit Kind, lassen sich viele Stolpersteine schon vor dem Flug aus dem Weg räumen. Das beginnt schon bei der Buchung. Reserviere frühzeitig, gerade wenn Du während der Schulferien reisen möchtest. Die Wahrscheinlichkeit ist dann besonders gross, dass Du eine optimale Flugverbindung findest. Denke bereits bei der Buchung an den Flug selbst. Damit Ihr wirklich alle zusammensitzen könnt, empfiehlt es sich, frühzeitig Sitzplätze zu reservieren. Auch Kinder benötigen ein gültiges Flugticket. Jedoch spielt das Alter eine Rolle, ob ein Kind einen eigenen Sitzplatz bekommt oder nicht. Konkret wird bei Kindern zwischen zwei Alterskategorien unterschieden. Bis 2 Jahre: Fliegst Du z. B. mit einem einjährigen Kind, benötigt es keine Sitzplatzreservierung, denn das Kind sitzt während des Fluges mit einem speziellen Gurt gesichert auf dem Schoss eines Erwachsenen. 2 bis 11 Jahre: Fliegst Du mit einem Kind, das älter als zwei Jahre ist, benötigt es eine Sitzplatzreservierung.

Gib schon bei der Buchung das Alter Deines Kindes an, um die vergünstigten Tarife zu erhalten. Die Angabe des Alters ist auch sinnvoll, damit die Verpflegung auf kleine Fluggäste abgestimmt werden kann. Denn nicht alles, was Erwachsenen schmeckt, sorgt bei Kindern für Begeisterung. Gut zu wissen:

  • Ein Baby-Menü kann ganz einfach und kostenlos bei der Buchung vorbestellt werden.
  • Kinder zwischen zwei und neun Jahren bekommen auf Langstreckenflügen in allen Klassen und auf Europaflügen in SWISS Business automatisch ein Kindermenü.
  • Ist Dein Kind zwischen neun und zwölf Jahre alt, kannst Du das Menü ebenfalls kostenlos vorbestellen.
  • Für Kinder mit Allergien oder Unverträglichkeiten werden verschiedene Spezialmenüs an Bord des Flugzeugs angeboten.

Befindest Du dich gerade in der Umgebung von Zürich und hast weitere Fragen rund um Deine Buchung oder das Fliegen mit Kind und Baby? Besuche uns im SWISS City Ticket Office am Paradeplatz im Herzen von Zürich. Unsere erfahrenen Reisespezialisten beraten Dich gerne persönlich und individuell.

Am Flughafen

Der Flughafen Zürich ist ein spannender Ort. Entdecke ihn gemeinsam mit Deinen Kindern. Besuche beispielsweise die Zuschauerterrasse im Check-in 2 oder nutze die Spielplätze an den Gates. Der Flughafen Zürich hat an den Gates A und E spezielle Angebote für Familien. Dort findest Du unter anderem: Stillzimmer, Spielzimmer mit Aufsicht, Wickeltische, Möglichkeiten, Mahlzeiten zu erwärmen.

Verschenke keine Zeit mit Warten und Schlange stehen, wenn Du mit Kind fliegst. Umgehe den Check-in am Abreisetag und nutze bereits am Vorabend den Online Check-in. Alternativ steht Dir am Flughafen Zürich der Family Check-in zur Verfügung. Im Check-in 1 ganz rechts neben dem Business Class Check in werden Familien mit Kindern bevorzugt behandelt. Trotzdem empfehlen wir, frühzeitig am Flughafen zu sein, besonders in den Schulferien.

Hinweise zum Handgepäck für Kinder

Fliegst Du mit Baby, gelten gelockerte Vorschriften für Behältnisse mit Flüssigkeiten im Handgepäck. Für Deine Reise benötigte Milch und flüssige Babynahrung darfst Du auch mit in das Flugzeug nehmen, wenn das Gefäss mehr als 100 Milliliter fasst. Einen transparenten Plastikbeutel benötigst Du nicht. Zeige die Babynahrung einfach dem Personal bei der Sicherheitskontrolle. Informiere Dich vor dem Abflug auch über die Gepäckbestimmungen für Kinder.

Wichtig: Kinderwagen und Buggys müssen für das Flugzeug faltbar sein (einteilig). Damit sie während des Transports nicht beschädigt werden, empfiehlt sich eine stosssichere und wasserfeste Schutzverpackung. Luftpolsterfolie und spezielle Reisehüllen haben sich bewährt. Hast Du nichts dabei, frag beim Check-in Schalter nach einer grossen Plastiktüte, oftmals können die Mitarbeiter dort aushelfen.

Bei Reisen mit Kindern reicht das Handgepäck meist nicht aus. Aber auch mit umfangreichem Aufgabegepäck kannst Du entspannt in die Ferien starten. Nutze innerhalb der Schweiz den Service „Fluggepäck Tür zu Flughafen Zürich“ und lass Dein Aufgabegepäck am Vortag des Fluges bei Dir abholen.

Während des Fluges

Ist das Boarding geschafft, ist es Zeit, sich zu entspannen und den Flug zu geniessen. Fliegst Du mit Baby und möchtest ein Fläschchen erwärmen oder Wasser für Babynahrung erhitzen, hilft Dir die Crew gerne weiter. Scheue Dich auch nicht davor, die Besatzung anzusprechen, wenn Du Dein Kind im Flugzeug stillen oder wickeln möchtest.

Das Unterhaltungsprogramm

Fliegst Du mit Kind, erhältst Du von der SWISS Crew vor dem Flug meist Puzzles, Malbücher und Spielsachen. Auf Langstreckenflügen sorgt ein kindgerechtes Unterhaltungsprogramm für die Beschäftigung der Kinder im Flugzeug. Es umfasst eine Auswahl an Filmen, Computerspielen und Musik. Unser Tipp für Reisen mit Kindern: Lade die SWISS Kids App herunter, damit Deine Kinder während des Fluges Spiele rund ums Fliegen entdecken können. Die App ist eine tolle Ergänzung zum Unterhaltungsprogramm an Bord und dem eigenen Kinderspielzeug im Flugzeug. So kommt garantiert keine Langeweile auf.

Gut versorgt

Ein kleines Missgeschick beim Trinken oder eine leichte Verspätung – hast Du ausreichend Windeln und Wechselkleidung eingepackt, lassen sich solche Situationen einfach meistern. Fliegst Du mit kleinen Kindern, hilft ein Schnuller beim Druckausgleich während Start und Landung. Grössere greifen zu Kaugummis oder Bonbons. Muss Dein Kind regelmässig Medikamente einnehmen, gehören diese ebenfalls ins Handgepäck.

Sicherheit während des Fluges

Die Verwendung eines Kindersitzes im Flugzeug ist freiwillig, jedoch zu empfehlen. Das Kind benötigt in diesem Fall einen eigenen Sitzplatz. Einen Autositz darfst Du für Kinder unter zwölf Jahren und unter 27 kg kostenfrei mitnehmen. Beachte bei einem Autositz, dass dieser für die Nutzung in Flugzeugen zugelassen sein und auf einen SWISS Sitzplatz (43 x 43 Zentimeter) passen muss. Fliegst Du mit einem Baby, das jünger als acht Monate und leichter als 11 Kilogramm ist, wird Dir ein Babybett im Flugzeug zur Verfügung gestellt. Melde Dich frühzeitig beim Service Center an. Die Anzahl der Babybetten pro Flug ist limitiert.

Das Wichtigste auf einen Blick: Lade Deine Flug-Checkliste für Ferien mit Kind und Baby herunter.