Sie sind im Begriff eine externe Seite zu öffnen. Deren Inhalte sind möglicherweise nicht für alle Benutzer verfügbar.

Die vegetarische Küche hebt ab

Auf English oder Français lesen

Zehn Jahre vegetarischer Genuss an Bord

Seit zehn Jahren freuen sich SWISS Passagiere aller Buchungsklassen auf Langstreckenflügen aus der Schweiz über die vegetarischen Gerichte, die SWISS zusammen mit Hiltl kreiert. Zu diesem Anlass hat eine zwölfköpfige SWISS Crew die Jubiläumsmenüs unter der Anleitung eines Hiltl-Teams nachgekocht und degustiert.

Was mit einer Zusammenarbeit im Rahmen des preisgekrönten «SWISS Taste of Switzerland»- Konzepts begann, entwickelte sich schnell zu einer festen Partnerschaft. Sowohl SWISS als auch Hiltl erkannten vor zehn Jahren das Potenzial qualitativ hochwertiger vegetarischer Gerichte an Bord, die den Passagieren mehr als ein Pastagericht als fleischlose Alternative bieten sollten. Niemand ist dieser Aufgabe wohl besser gewachsen als das älteste vegetarische Unternehmen der Welt. «Mit Hiltl haben wir einen Schweizer Partner an Bord geholt, der sich seit 121 Jahren nur mit vegetarischer Kulinarik befasst und unseren Passagieren deshalb echte vegetarische Vielfalt bieten kann. Und da sich sowohl der Konsument wie auch Hiltl selbst stets weiterentwickelt, bleibt auch SWISS up to date in ihren vegetarischen Menükreationen», erzählt Jan Trachsel, der seitens SWISS für das kulinarische Angebot auf der Langstrecke zuständig ist.

Massentauglich und doch innovativ

Während die vegetarische Küche früher noch milde belächelt wurde, gehört sie heute längst zum Alltag. Rolf Hiltl, Inhaber in vierter Generation bei Hiltl, bestätigt: «Tatsächlich hat sich über die vergangenen Jahre viel verändert. Das Bewusstsein dafür, dass vegetarisches Essen nicht nur eine Alternative, sondern genauso vielfältig und schmackhaft wie ein Fleischgericht ist, ist nicht nur beim einzelnen Konsumenten, sondern auch bei SWISS immer stärker geworden. Entsprechend sind wir mit den Jahren in unseren Menükreationen immer mutiger geworden und haben beispielsweise vegetarisches Zürcher Geschnetzeltes an Bord umgesetzt.»

Originelle vegetarische Gerichte zu realisieren, die flugtauglich sind und dem Grossteil der SWISS Passagiere schmecken, ist herausfordernd. Zu diesem Tanz auf Messers Schneide kommt, dass die ausgeklügelten Hiltl-Rezepte an Airline Caterer Gate Gourmet weitergegeben und dort umgesetzt werden müssen. «Wir pflegen eine enge Zusammenarbeit mit SWISS und Gate Gourmet, um sicherzustellen, dass die Qualität der Hiltl-Gerichte an Bord unseren Vorstellungen entspricht», meint Rolf Hiltl. «Es ist für uns wichtig, mit Profis zusammenzuarbeiten, die etwas von ihrem Handwerk verstehen. Diese haben wir in SWISS und Gate Gourmet gefunden, und so lernen wir immer wieder Neues voneinander.» Deshalb wurde die erfolgreiche Partnerschaft über die letzten Jahre sogar noch intensiviert: Neben den üblichen vegetarischen Langstreckengerichten bieten SWISS und Hiltl auf Flügen ab der Schweiz seit 2016 zusätzlich vegetarische Special Meals und seit 2018 ein Hiltl À-la-carte-Menü in SWISS Economy an.

Anlässlich des 10-Jahr-Jubiläums hat sich SWISS zudem entschieden, im Mai 2019 – neben der bestehenden Auswahl an Hiltl-Gerichten in allen Buchungsklassen – auf ausgewählten Langstreckenflügen in SWISS Economy ganz auf Fleisch zu verzichten und bietet dafür ein Hiltl-3-Gang-Jubiläumsmenü in zwei Varianten an.

Uniformiert in Kochschürze

Eine tolle Gelegenheit, Ende März eine kochfreudige SWISS Crew die aktuellen Hiltl-Menüs nachkochen zu lassen. Unter der Führung der Hiltl-Köche Alain Pinto und Wolfgang Potzmann wurde mit vollster Konzentration geschnitten, gerührt und gebraten. Zum Menü gehörten unter anderem Tofu Mirsang (SWISS First) und Kartoffelgnocchi an Safransauce (SWISS Business) sowie die beiden Varianten des 3-Gang-Gerichts in SWISS Economy: Eingeleitet von einem pikanten Randen-Taboulé, lassen die Jubiläumsmenüs im Hauptgang die Wahl zwischen Penne mit vegetarischer Bolognaise oder einem Masaman Curry und werden mit einer veganen Mangomousse abgerundet.

«Es ist grossartig, dass wir die Chance bekommen haben, diese Jubiläumsmenüs von Hiltl selbst zu kochen. An Bord spüren wir die grosse Verbundenheit, die Schweizer Fluggäste zu Hiltl pflegen; bestellt wird nämlich nicht das vegetarische Menü, sondern explizit das Hiltl-Menü», meint Tharsan Thanabalasingam, der normalerweise als Flight Attendant die Passagiere in SWISS First verwöhnt. Und auch seine Berufskollegin Anne-Margreth Frick ist begeistert: «Das Essen macht einen grossen und wichtigen Teil des Reiseerlebnisses unserer Fluggäste aus und ist somit stets ein Gesprächsthema. Nachdem wir die Hiltl-Gerichte nun selbst haben kochen dürfen, können wir sie mit noch mehr Liebe zum Detail servieren.»

Hiltl-Koch Wolfgang Potzmann zeigt, wie Restriktionen in der Küche mit Kreativität wettgemacht werden.

In der anschliessenden Degustationsrunde war man sich dann einig: Alle Gerichte sind vorzüglich; aber wenn eines geschmacklich wie auch visuell besonders begeisterte, war dies das Randen-Taboulé. Und vielleicht überzeugt Dich dieses ja genauso, falls Du auf Deinem Flug in den Genuss davon kommen solltest.

Hiltl x SWISS

SWISS ist stolz, seit 2009 in Zusammenarbeit mit Hiltl vegetarische Gerichte zu kreieren, die in allen Buchungsklassen auf Langstreckenflügen aus der Schweiz serviert werden. Dabei arbeiten die beiden starken Schweizer Unternehmen eng mit dem Airline Caterer Gate Gourmet zusammen, um die ausgefeilten Hiltl-Gerichte «flugtauglich» zu machen. Heute bestellen in SWISS Economy geschätzte 40 Prozent der Passagiere vegetarische Gerichte. In den vergangenen Jahren hat man deswegen die Zusammenarbeit ausgeweitet. 2016 wurden vegetarische Special Meals und 2018 ein À-la-carte- Menü für SWISS Economy kreiert und dem bereits bestehenden Hiltl-Langstreckenmenü hinzugefügt.