Sie sind im Begriff eine externe Seite zu öffnen. Deren Inhalte sind möglicherweise nicht für alle Benutzer verfügbar.

SWISS, die Airline der Schweiz

Auf English oder Français lesen

15 Jahre SWISS – der freischaffende Autor Werner Vogt hat das Firmenjubiläum zum Anlass genommen, ein Buch über die noch junge, aber sehr ereignisreiche Geschichte der Schweizer Fluggesellschaft zu verfassen.

Swiss International Air Lines (SWISS) entstand im März 2002 auf dem Fundament der Crossair und aus Teilen der früheren Swissair. Die ersten drei Jahre waren ein Überlebenskampf sondergleichen und brachten das Unternehmen mehrere Male an den Rand der Existenz. Doch mit der Übernahme durch die Lufthansa Group schaffte die Fluggesellschaft Ende 2005 den Turnaround. Dank den Synergien und der Grösse der Lufthansa Group entwickelte sich SWISS zu einer profitablen Premiumairline, die mit grossem Stolz das Schweizerkreuz auf der Heckflosse ihrer Flugzeuge in die Welt hinaus trägt.

Damit der Autor die für das Buch notwendigen Informationen beschaffen konnte, hat ihm SWISS einen exklusiven Zugang hinter die Kulissen des Flugbetriebs ermöglicht. Seine Entdeckungsreise führte ihn unter anderem zu den Wartungscrews am Dock, einem Training im Flugsimulator und zu wertvoller Fracht bei Swiss World Cargo sowie ins Cockpit einer Boeing 777. Orte, zu denen nur wenige Aussenstehende Zutritt erhalten. Dabei hat er festgestellt: Fliegen ist immer noch etwas hoch Emotionales – sowohl für Fluggäste als auch für Piloten und Cabin Crews selbst.

Nebst den wichtigsten historischen Ereignissen, die SWISS seit ihrer Entstehung geprägt haben, schildert der Autor ebendiese Eindrücke in seinem rund 200-seitigen, reich bebilderten Buch. Auch Interviews mit den wichtigsten Persönlichkeiten und Entscheidungsträgern inner- und ausserhalb von SWISS sind im Buch enthalten.

Nicht nur Aviatikfans werden begeistert sein!

Werner Vogt, Dr. phil., Exec. MBA HSG, ist Buchautor und Publizist sowie Inhaber der Werner Vogt Communications AG. Zuvor war er während 14 Jahren Journalist (u. a. «NZZ»-Auslandredaktor und Südafrikakorrespondent) sowie über sieben Jahre Pressechef der Schweizer Börse/SIX. Der Historiker und Churchill-Spezialist publizierte mehrere Sachbücher über Themen aus Geschichte, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Milestones in the history of SWISS

Am 31. Januar präsentieren André Dosé, erster CEO der Fluggesellschaft, und der kanadische Designer Tyler Brûlé die neue Marke SWISS.

Captain Markus Chatelain fliegt am 31. März die erste SWISS Maschine (Avro RJ85) mit 65 Passagieren von Basel nach Zürich.

2002

2003
Mit der Inbetriebnahme des ersten Airbus A340-300 am 1. Juli startet SWISS die Modernisierung der Langstreckenflotte.

Am 23. September verkündet SWISS nicht nur den Beitritt zur Airline-Allianz oneworld, sondern auch ein Memorandum of Understanding mit British Airways über eine engere Zusammenarbeit – beide Pläne wurden nie Realität.

André Dosé verkündet am 10. März vor den Medien seinen Rücktritt als CEO. Verwaltungsratspräsident.

Pieter Bouw übernimmt zusätzlich die Funktion des CEO ad interim.

Pieter Bouw heisst am 1. Juli den neuen CEO Christoph Franz willkommen.

2004

2005
Grünes Licht für die Übernahme von SWISS durch die Lufthansa. Der Kaufvertrag wird am 22. März in Zürich unterzeichnet.

Die Swiss Luftfahrtstiftung wird am 3. Oktober gegründet und Bruno Gehrig wird ihr erster Präsident. Sie hat zum Ziel, die Unabhängigkeit von SWISS im Lufthansa-Konzern zu sichern.

SWISS wird am 7. April als 17. Mitglied in die Star Alliance aufgenommen.

2006

2007
Nachdem die notwendigen Verkehrsrechte gesichert sind, übernimmt die Deutsche Lufthansa AG am 1. Juli sämtliche Anteile an SWISS.

Erste Langstreckeneröffnung seit Bestehen von SWISS: Am 25. November startet der erste SWISS Flug nach Delhi.

Am 13. Mai fliegt SWISS erstmals Schanghai an. Mit an Bord sind auch Bundesrätin Doris Leuthard und SWISS CEO Christoph Franz.

Kuoni und SWISS gehen eine strategische Partnerschaft ein, in deren Zuge SWISS die Edelweiss Air von Kuoni übernimmt.

2008

2009
Am 1. Juli wird Harry Hohmeister neuer CEO von SWISS.

Die SWISS Crew erhält neue Uniformen. Bisher waren diese aus Teilen der Uniformen der ehemaligen Crossair und der Swissair zusammengestellt.

Der Ausbruch des Vulkans Eyjafjallajökull in Island legt den gesamten europäischen Flugverkehr lahm.

Zur Streckeneröffnung Zürich–San Francisco hebt ein SWISS Airbus A340-300 im Flower-Power-Design ab.

2010

2011
SWISS überarbeitet ihren Marken auftritt. Dazu gehört auch ein neues Logo.
Am 11. Februar wird die Strecke Zürich–Peking wiedereröffnet.

2012

2013
Am 12. Mai startet ein Airbus A340-300 mit CEO Harry Hohmeister an Bord zum ersten Direktflug nach Singapur.
Im Oktober stellt SWISS ihre neue Strategie «Next-Generation Airline of Switzerland» vor; im Zuge deren investiert SWISS in den kommenden Jahren mehrere Milliarden Schweizer Franken, unter anderem in die Modernisierung der Flotte.

2014

2015
SWISS stellt den Flugbetrieb in Basel per Ende Mai ein.
Die erste von zehn Boeing 777-300ER landet am 29. Januar in Begleitung der Schweizer Luftwaffe am Flughafen Zürich.

Am 1. Februar wird Thomas Klühr neuer CEO von SWISS. Harry Hohmeister übergibt symbolisch das Steuerhorn an Thomas Klühr. Am gleichen Tag öffnen die neuen First Class, Senator und Business Class Lounges im Dock E ihre Türen.

Swiss nimmt die weltweit erste erste Bombardier CS100 in Empfang. Sie landet in der Begleitung einer Super Constellation in Zürich.

2016

2017
In Genf beginnt SWISS die Flottenerneuerung mit der Bombardier C Series. Die erste CS300 widmet sie – mit einer vom Westschweizer Künstler Fichtre gestalteten Spezialbemalung – der Romandie.

Beim Kauf im SWISS Shop (swiss-shop.com/swissbook) profitieren Sie von Vorzugskonditionen (CHF 49 statt CHF 58 im Buchhandel).