Sie sind im Begriff eine externe Seite zu öffnen. Deren Inhalte sind möglicherweise nicht für alle Benutzer verfügbar.

Bienvenue CS300!

Auf English lesen

Die Westschweiz – das schönste Tor zu Europa und zum Rest der Welt

Die Westschweiz ist immer einen Besuch wert – sei es wegen idyllischer Orte wie Saint-Ursanne am Ufer des Doubs, beeindruckender Städte wie Neuenburg, unter anderem berühmt für sein Schloss, der spektakulären Landschaft des Lavaux oder kultureller Highlights wie dem Montreux Jazz Festival ganz in der Nähe des Genfersees. Dank SWISS und des Flughafens Genf hat sich die Westschweiz aber auch zum idealen Ausgangspunkt für Ihre Reisen entwickelt: SWISS verbindet Genf direkt mit 33 verschiedenen Städten und – via Zürich – mit 90 weiteren Destinationen in 43 Ländern.

Die C Series von Bombardier – unsere modernste Maschine

Die Bombardier C Series ist das modernste Flugzeug der SWISS Flotte. Ihre Motoren der neuesten Generation sorgen für eine signifikante Reduktion von Lärmbelastung und Treibstoffverbrauch, während die helle und geräumige Kabine allen Passagieren höchsten Komfort bietet. SWISS widmet seine erste CS300 der Bevölkerung der Westschweiz und ihrer Heimat.

Vom Wettbewerb bis zur gedruckten Folie

Als Zeichen seiner Verbundenheit widmet SWISS seine allererste Bombardier CS300 der Westschweiz und ihren Einwohnern. Dafür wurde über Monate und in zwei Phasen ein gross angelegter Wettbewerb durchgeführt. Zunächst einmal fragte SWISS die Westschweizer: Was bedeutet die Westschweiz für Sie? Die Reaktion war phänomenal: Mehr als 7.000 Teilnehmer antworteten mit einem Slogan, einem Satz oder auch nur einem einzelnen Wort. Ihre Beiträge sind ein erneuter Beweis für die Vielfalt und den kulturellen Reichtum der Westschweiz. Alle Antworten hatten jedoch eines gemeinsam: den Stolz auf die Region, ihre Natur, ihre Einwohner und deren Errungenschaften. Es wurde aber auch noch eine zweite Frage gestellt: Wer ist Ihr Held der Westschweiz? Daraufhin gingen viele Geschichten ein, inspiriert von ergreifenden persönlichen Erlebnissen, einige amüsant, aber in den meisten Fällen sehr bewegend. SWISS wählte nach dem Zufallsprinzip 49 dieser Geschichten aus. Die Namen ihrer Helden wurden dann auf einem der Sitze des neuen Flugzeugs verewigt.

Der Künstler: Mathias Forbach alias Fichtre

Mathias Forbach, 34, ist selbstständiger Grafikdesigner in Vevey und arbeitet für verschiedene Kunden in der Schweiz und im Ausland. Er war fasziniert von der riesigen Zahl an Beiträgen und brachte sie alle in einem grafischen Design zusammen.

“Das Ziel eines Künstlers ist es, seine Kunst zu vermitteln und auf Reisen zu schicken. Was könnte dafür geeigneter sein als ein Flugzeug?”, kommentierte er das Projekt. Doch wie kam das Design überhaupt auf das Flugzeug? Ausgedruckt auf einer Spezialfolie wurde Forbachs Design von einem in diesem Bereich spezialisierten Unternehmen sorgfältig auf die Maschine aufgebracht. Dabei war absolute Konzentration gefragt, denn die Folie ist nur 0,05 mm dünn!

Die Helden der Westschweiz

Dieses Flugzeug ist der Westschweiz gewidmet – und ihren Einwohnern. Es ist eine Hommage an die Krankenschwester, die für Ärzte ohne Grenzen arbeitet und dort Leiden lindert, wo sie am meisten gebraucht wird. Oder an die 90-jährige Oma, die sich auch in ihrem Alter immer noch die Zeit nimmt, die Dinge zu tun, die ihr Spass machen. Und auch an einen behinderten Freund, der trotz seines Handicaps immer noch Marathon läuft. Sie alle machen die Westschweiz aus – eine Gemeinschaft, in der Mut und Menschlichkeit noch gross geschrieben werden.