Sie sind im Begriff eine externe Seite zu öffnen. Deren Inhalte sind möglicherweise nicht für alle Benutzer verfügbar.

Instagramer des Monats im Januar

Auf English lesen

Kalimera, kalos ilthate!

Als erste Instagramerin des Jahres 2017 denke ich an Euch, meine lieben Follower. Mögen Eure Herzen von Jubel, Euer Geist von Freude und Eure Tage von Glück erfüllt sein! Das Leben ist wie eine grosse Reise. Ich wünsche Euch ein frohes neues Jahr, und dass Ihr das ganze Jahr über spannende Dinge erlebt!

Mein Beruf hat mich in den letzten 22 Jahren an viele Orte geführt, und ich habe die Entscheidung dafür noch nie bereut. Ich wollte schon immer reisen, schon seit mich Schiffe oder Flugzeuge nach Griechenland gebracht haben, in das Land meiner Vorfahren.

Mein Name ist Anouk Werder, und ich bin in Biel/Bienne geboren und aufgewachsen, einer zweisprachigen Stadt im Schweizer Kanton Bern am Fusse der Region Jura.

Ich erinnere mich an viele Abendessen im Kreis der Familie mit meinem griechischen Vater und meiner Schweizer Mutter, bei denen Deutsch, Griechisch und Französisch gesprochen wurde und es zusätzlich zur sprachlichen Vielfalt täglich auch in kulinarischer Hinsicht Vielfältiges gab. Dieser Erfahrung verdanke ich vermutlich auch meine Liebe zum Kochen und zur damit verbundenen Kreativität. Ich finde, dass es eine sehr intime und persönliche Erfahrung ist, für jemanden eine Mahlzeit zuzubereiten. Kochen verbindet alle Menschen, Nationalitäten und Lebensgeschichten. Beim Kochen kann ich mich entspannen, und es spornt mich an, mich bei meiner nächsten Trainingseinheit noch mehr anzustrengen.

Sport, insbesondere Kampfkunst, ist meine Art, Stress abzubauen. Dabei kann ich meine Gefühle herauslassen und mich austoben und bin am Ende viel zufriedener. Auch mein Selbstbewusstsein profitiert davon, wenn ich etwas für mich selbst tue.

Mich in ein gutes Buch zu vertiefen, ist auch eine gute Möglichkeit, ganz «bei mir» zu sein. Nichts ist schöner, als den Geist durch die Welt der Worte und Formulierungen schweifen zu lassen.

Auch eine Wanderung mit meinen Freunden durch die herrliche Landschaft rund um Neuchâtel, wo ich zurzeit lebe, macht mir viel Spass.

Es war keine Überraschung für meine Familie und meine Freunde, dass ich Flight Attendant werden wollte – es lag praktisch auf der Hand. Meine Begeisterung kennt dabei keine Grenzen. Sie hält mich auf Trab und begleitet mich einerseits durch die aufregenden Strassen Manhattans, mit ihrer beeindruckenden Architektur und andererseits durch die kunstvoll verzierten Tempel Bangkoks. Nach einem Langstreckenflug habe ich das tolle Gefühl, etwas geleistet zu haben. Jede Landung erscheint mir wie die Ankunft in einer Komfortzone, in der ich jeden Augenblick ganz bewusst erlebe und ihn dank der sozialen Medien mit einem Klick auf meinem iPhone mit vielen Menschen teilen kann.

Dieser Account ist wie ein Tor zum Leben der Menschen, die diese Leidenschaft mit uns Vielreisenden teilen. Ich hoffe, dass ich mit meinen Posts die schönsten Momente meines Lebens als SWISS Flight Attendant einfangen und durch meine Bilder die Emotionen des Augenblicks vermitteln kann.

 

Kommt mit und folgt mir auf Instagram @flyswiss!