Sie sind im Begriff eine externe Seite zu öffnen. Deren Inhalte sind möglicherweise nicht für alle Benutzer verfügbar.

Interview: als Flight Attendant die Welt entdecken

Auf English lesen

Diana Spanu, 28 Jahre alt und Maître de Cabine bei SWISS, verrät, was den Reiz ihres Berufs ausmacht und wie der Alltag einer Flugbegleiterin aussieht.

Was gefällt Dir besonders an Deinem Beruf?

Jeder Flug ist anders, man lernt neue Kollegen und Passagiere kennen, die aus allen Teilen der Welt kommen und einen somit kulturell sehr bereichern. Unser großes Streckennetz erlaubt es einem, immer woanders hinzufliegen und so kann man ganz nebenbei die Welt entdecken. Der Kontakt mit Menschen und die Abwechslung im Alltag machen den Beruf zu einem Erlebnis – da kommt bestimmt nie Langeweile auf.

Was sollte man mitbringen, wenn man Cabin Crew Member werden will?

Man sollte eine offene, flexible und kommunikative Person sein, sowie natürlich Lust am Reisen haben und Interesse an unterschiedlichen Kulturen zeigen. Gastfreundlichkeit steht im Fokus unserer Arbeit, aus diesem Grund ist es wichtig, dass man gerne die Rolle des Gastgebers einnimmt und sich um die Sicherheit und das Wohlergehen der Passagiere sorgt. Unsere Gäste sind sehr international, deshalb sind sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch grundlegend.

Wie oft fliegst Du pro Monat? Und wohin?

Da ich zu 50 Prozent in der Rekrutierung tätig bin, fliege ich jeden Monat zwei Wochen auf Kurz- oder Langstreckeneinsätzen mit. Da kann es dann fast überall hingehen. Am liebsten aber fliege ich nach Asien, besonders Hong Kong und Tokio gefallen mir sehr.

Wenn man beruflich viel unterwegs ist, was macht man dann privat, wenn man Urlaub hat?

Letzten Monat habe ich meinen Urlaub drei Wochen auf den Philippinen verbracht. Auch wenn ich beruflich viel unterwegs bin, vergeht die Lust am privaten Reisen überhaupt nicht. Im Gegenteil, im Urlaub hat man dann endlich mal die Möglichkeit, als Passagier unterwegs zu sein, die eigene Airline zu testen und sich rundum verwöhnen zu lassen. Außerdem habe ich als Airline-Mitarbeiterin das Privileg, vergünstigte Flugtickets zu beziehen. Es ist es natürlich sehr verlockend, diese für den nächsten Urlaub zu benutzen.

Was sind typische Aufgaben von Dir an Bord?

Ich kümmere mich mit meinen Kollegen um das Wohlergehen unserer Passagiere. Damit sich unsere Gäste von Anfang an wohlfühlen, begrüßen wir sie an Bord und unterstützen sie mit ihrem Handgepäck beim Einsteigen ins Flugzeug. Neben dem Bordservice, wie dem Servieren von Mahlzeiten und Getränken, sowie dem Bordverkauf, gehört das Sicherstellen eines Fluges auch zu meinen Aufgaben. Vieles davon bekommt der Passagier nicht mit. Zuallererst treffe ich mich mit meinen Kollegen und bespreche mit ihnen den Flug. Als Maître de Cabine (Purser) bereite ich dieses Briefing vor und versorge meine Kollegen mit allen wichtigen Details, sensibilisiere uns für Notfallthemen und bilde ein Team. An Bord überprüfen wir dann die Notfallausrüstung und stellen sicher, dass alle Gäste angeschnallt sind und das Gepäck sicher verstaut ist. Als kleines Dankeschön erhalten die Passagiere etwas ganz Besonderes: Unsere „SWISS Schoggi“ – feinste Schweizer Schokolade.

Was macht Deinen Beruf so einzigartig?

Die Vielfältigkeit. Meiner Meinung nach vereint die Arbeit als Cabin Crew Member viele andere spannende Berufe auf einmal. Zudem kann man Reisen zum Beruf machen und den persönlichen Horizont erweitern. Einzigartig finde ich auch das ständig wechselnde Team, selbst nach 6 Jahren bei der SWISS kenne ich noch lange nicht alle Kollegen. Trotzdem funktioniert die Zusammenarbeit auf jedem Flug, obwohl man sich erst eine Stunde vor Abflug kennengelernt hat.